Begleithundeausbildung

Die Begleithundeausbildung steht für die Basisausbildung des Hundes. Eine erfolgreiches Ablegen einer Begleithundeprüfung (der Hund muss 15 Monate alt sein) ist die Voraussetzung an weiteren Prüfungen teilnehmen zu können.

Die Begleithundeausbildung umfasst:

              - die Leinenführigkeit
              - die Freifolge
              - das Gehen durch eine Personengruppe
              - die Sitzübung
              - das Ablegen in Verbindung mit Herankommen
              - das Ablegen unter Ablenkung

Das Verhalten im Verkehr ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in dieser Ausbildung:
Wie verhält sich der Hund bei der Begegnung mit einer Personengruppe, mit Radfahrern, mit    Autos und mit Joggern?
Übungen dieser Art werden außerhalb des Vereinsgeländes durchgeführt. Bei der Prüfung wird
der jeweilige Ort dann vom Leistungsrichter vorgegeben.

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com
 
SV OG Magdeburg Südost 09 [-cartcount]